Loading...

Interview vom 02. – 04. März 2018 – mit Stefan Kutter

Wir haben schon in vielen unserer Interviews gehört, dass wir im Alltag ständig Giftquellen ausgesetzt sind. So nehmen wir mit unserer Ernährung kleinere oder größere Mengen Gift zu uns, mit unseren Getränken, unserer Körperpflege, der Atemluft etc. In diesem Interview lernen wir, die tägliche Giftmenge für uns und unsere Familie zu minimieren. Und was auch sehr wichtig ist: unsere Entgiftungsleistung zu maximieren. Denn unser Körper ist ein Entgiftungswunder – wenn wir ihn nur lassen.

In diesem Interview lernst Du:

  • Auf welche Weise wir uns täglich vergiften und welches die für uns bedeutendsten Giftquellen sind.

  • Wie wir das tägliche Giftpensum minimieren.

  • Dass unser Körper ein Entgiftungswunder ist und wie wir seine Entgiftungsleistung maximieren.

  • Warum Stress der größte Entgiftungsfeind ist – und unbewusste Traumata und Fehlprogramme Stress verursachen.

  • Was TV-Konsum damit zu tun hat.

  • Warum auch Glaubenssätze wie „ein gutes Frühstück ist wichtig“ oder „der Teller muss aufgegessen werden“ die Entgiftungsleistung stark einschränken.

  • Warum Affenbabys es besser haben als moderne Menschenbabys.

  • Dass alle Krankheiten im Grunde Entgiftungsbemühungen unseres Körpers sind.

  • Warum frisch geimpfte Babys toxischer sind als Thunfische.

  • Mit welcher Methode wir am effektivsten entgiften können.

  • Und vieles mehr!

Interdisziplinär, aufschlussreich & äußerst hilfreich – ein Interview mit dem kompetenten und kein Blatt vor den Mund nehmenden Stefan Kutter!

Stefan Kutter hat Technisches Management studiert und seinen Master in Technologie & Innovationsmanagement gemacht. Er ist ärztlicher geprüfter Ernährungsberater, Autor und Onlineunternehmer.

Mit seinen Web-Projekten möchte er Menschen helfen, anwendbares Wissen insbesondere im Bereich Ernährung und Entgiftung zu erlangen. Dazu betreibt er die Website Topform, hat die beiden ersten Lebensenergie-Konferenzen mitinitiiert und das Lebendig Filmprojekt ins Leben gerufen.

Websites:

Dieses Interview war mehrere Tage kostenlos verfügbar – und ist jetzt leider wieder offline.
Das ganze Interview gibt’s gegen einen geringen Energieausgleich in unserem Interview-Abo:

Hier geht’s zu Stefans Lebendig-Filmprojekt. Hier zum Webinar mit Dr. Dr. Probst. Und hier gibt’s weitere Infos zu den angesprochenen Traumata und deren Auflösung.

Interview verpasst?

Mit unserem Glücksknirpse Interview-Abo kannst Du dieses und viele weitere Interviews jederzeit anschauen - und auch als MP4 und MP3 herunterladen.

Du unterstützt damit ganz nebenbei auch noch das Glücksknirpse-Projekt - und machst so weitere Interviews von uns möglich!

Mehr Infos

[easy-social-share buttons counters=1 message=“yes“]

Dieses Interview kannst Du kostenlos anschauen von Freitag, 02.03.2018 18 Uhr. Bis Sonntag, 04.03. um 24 Uhr.

Unten findest Du das Zuschauer-Feedback zu diesem Interview – und hast die Möglichkeit, selbst Feedback zu geben! Unser(e) Expert/Expertin und wir freuen uns über Dein Feedback!

Auf unserer Technikhilfe-Seite findest Du viele schnell umsetzbare Lösungsvorschläge, die die meisten Probleme schnell beheben:
Technikhilfe-Seite in einem neuen Fenster öffnen.

Wenn das alles nichts hilft, kannst Du uns auch kontaktieren. Auf welchem Weg und welche Infos wir von Dir brauchen, erklären wir Dir auch auf der Technikhilfe-Seite - ganz unten.

Die Aussagen der Interviewpartner stellen deren Meinung, Wissensstand und Erfahrung dar. Eine Anwendung erfolgt auf eigene Verantwortung. Weder Veranstalter noch die Interviewpartner übernehmen eine Haftung für persönliche oder sonstige Schäden oder Risiken, die sich als direkte oder indirekte Folge der Nutzung und Anwendung der Interview-Inhalte ergeben. Bitte konsultiere einen Arzt oder einen anderen kompetenten Ratgeber Deines Vertrauens, bevor Du irgendwelche Vorschläge der Interviews umsetzt.

Unsere Buch- & Produktempfehlungen zum Interview

Film-Set
Entgiftung im Alltag: bewährtes Detox-Wissen zur Selbsthilfe
Von Stefan Kutter

Mehr Infos

Letzte Aktualisierung am 15.01.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Von |2018-03-05T08:21:58+00:0025. Februar 2018|

Über den Autor:

Christian
Hallo, ich bin Christian Clemens, Papa von 2 wunderbaren, freiheitsliebenden Söhnen. Ich habe Betriebswirtschafslehre studiert - dann aber zusammen mit meiner Frau KIKI die Glücksknirpse ins Leben gerufen. Meine Themenschwerpunkte sind Stress-Reduktion, gesunde Ernährung, artgerechtes Wachsen & Leben für dauerhafte Gesundheit bis ins hohe Alter, Achtsamkeit & Freisein. Unsere Vision ist, so viele Eltern wie möglich mit unseren Themen anzustecken, damit ganz viele Kinder zu Glücksknirpsen werden können: gesund, glücklich, frei.

12
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5000
6 Comment threads
6 Thread replies
2 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
  Subscribe  
Neuste zuerst Älteste zuerst nach Bewertungen
Benachrichtung bei
Gerborg
Gerborg

Vielen Dank für das umfassende Interview. Wir versuchen auch all das angesprochene Umzusetzen, aber gerade das Zuckerthema ist mit kleinen Kindern wirklich schwer. Mein Sohn hat sich eine kleine „Schatzkiste“ mit Süssigkeiten angeschafft und nun sage ich ihm er kann sich die geschenkten Gummibärchen dort aufheben, aber nicht immer essen. Somit erfolgt immerhin ein bisschen Kontrolle und sein Frust wird reduziert.
Ich habe aber auch noch eine Frage zum Thema Fasten/ Entgiften: Wie funktioniert das in der Stillzeit? Darf man das überhaupt nicht, weil die Gifte in die Muttermilch übergehen? Stimmt das überhaupt?
Vielen Dank und weiterhin alles Gute!

stefan

Hallo Geborg, gute Idee mit der „Schatzkiste“ …vielleicht gelingt es ja auch mit der Zeit, ihm dämmern zu lassen, dass es zumeist billige Werbegeschenke sind & das bunte / süsse massenhaft vom Band fällt (sendung mit der maus?) …und das heute handgemachtes und erinnerungen / gutscheine für gemeine zeit tatsächlich wertvoll sind. Zur Entgiftung in der Stillzeit: das wird kontrovers diskutiert. klar ist zumindest, dass in Schwangerschaft und Stillzeit die körperlichen Reserven strapaziert werden (beispielsweise werden omega 3 Fette aus dem Körper / dem Nervensystem der Mutter geradezu im Raubbau abgezogen, wenn nicht genug über die Nahrung kommt, bis zur… Read more »

Claudia+Linke
Claudia+Linke

Mal wieder ein großartiges Interview von Euch – meinen vollsten Respekt! Vor allem im Hinblick auf Dinge und Dogmen zu hinterfragen. Wie so schön Christian sagte: „Ich muss hinterfragen lernen!“ Ja, und das gute, alte Bauchgefühl wieder mehr auszugraben. Extrem schlechte Laune und ein mulmiges Bauchgefühl bekomme ich allerdings, wenn ich morgen zur Basisuntersuchung im Kindergarten für unser Kind den Impfausweis mitbringen soll – es ist Pflicht!! – und indem steht so gut wie nichts drin!!! Und dann diese Rechtfertigung meinerseits und diese Belehrungen und Angstmachereien der Ärzte, die dann folgen können. Mir ist jetzt schon ganz schlecht! Meine Frage… Read more »

Jen
Jen

Vielen Dank für das Interview! Spannendes Thema. Hätte eine Frage zu der angesprochenen Entgiftung z.b. mit Algen. Herr Kutter sagte, dass Chlorella u. a. eine Möglichkeit wäre,aber dann mit einer höheren Dosis, weil es sonst zu einer Rückvergiftung kommen würde. Wie ist das zu verstehen? Welche Menge ist denn nötig? Kann man das überhaupt pauschal sagen? Vielen Dank und Grüße

Stefan

Hallo Jen, ich schlage vor, die Dosierungsanleirung von Dr. Klinghardt zu nutzen – mehrere Gramm täglich und bei Rückvergiftungserscheinungen deutlich erhöhen. Bin unterwegs -poste den Einnahmeplan hier in Kürze. Lg

Pia
Pia

Hammer Interview. Ich bin erst halb durch und stelle jetzt schon fest: Stefan bestätigt alle Erfahrungen die ich in meiner Familie mache. Vergiftete Mama und stark bindungstraumatisiert, Kind mit autistischen Symptomen (ungeimpft und trotz aller bindungsorientierten Bemühungen – Trauma und Gifte sei dank) und eine 100% vergifitete Umgebung, die das mit Zucker und Co einfach nicht raffen wollen und mit denen ich Kriege wegen konventionellem Essen führen muss, mit denen sie meine Kinder „lieben wollen“. Ich kann einen Roman darüber schreiben, wie wir als Familie versuchen, aus dieser Hölle zu entkommen. Ich hab Stefan neulich schon im Interview mit Gopal… Read more »

Natascha
Natascha

So ein Zufall: Ich mache gerade eine Fastenwoche in einem Biohotel. Wir sind eine kleine Gruppe und werden wunderbar von einer Fastenleiterin begleitet. Was Herr Kutter im Interview berichtet, kann ich alles bestätigen.
Das Fasten ist wirklich nicht schlimm und macht euphorisch. Kinder sollten nicht auf diese Weise fasten, da sie noch im Wachstum sind. Was nicht bedeutet, dass sie essen müssen, wie Herr Kutter das ja auch sagt!
Trotzdem nehme ich noch einige Tipps mit aus dem Interview für die Zeit wieder daheim.
Vielen Dank an Herrn Kutter und natürlich auch an Christian.
Liebe Grüße aus Bad Laer, Natascha

Kontakt & Hilfe
Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung. Ok, verstanden