Mein Kind ist genau richtig, wie es ist!

Wie (negative) Bewertungen in Schule, Familie & Co. schaden – und wie es auch ganz anders geht

Wie wird sich ein Kind fühlen, das voller Vertrauen in seine Fähigkeiten und Stärken durchs Leben geht? Ein Kind, das weiß, dass seine Eltern es genau so annehmen, wie es eben ist? Ein Kind, dessen Eltern nicht versuchen, es nach ihren Vorstellungen zu formen? Zu welchen Leistungen wird ein solches Kind fähig sein? Richtig: es wird in der Lage sein, über sich hinauszuwachsen, sein Ding zu machen, voller Selbstvertrauen und mit begeistertem Funkeln in den Augen! Weil es so sein und sich entwickeln darf, wie es ist.

Die Zauberformel für uns Eltern (und am besten auch für alle anderen Menschen, die mit Kindern zu tun haben) lautet: Mein Kind ist genau richtig, wie es ist!

Zugegeben: als Eltern so zu denken ist nicht immer einfach. Wenn der Lehrer im Elterngespräch z.B. dem eigenen Kind gerade „attestiert“ hat, es sei „zu ruhig“, zu „in sich gekehrt“ und außerdem noch „zu faul“. Oder wenn das Kind nach eigenem Empfinden „zu anhänglich“ oder „zu laut“ ist. Und wir befürchten, dass es mit diesen „Schwächen“ Probleme bekommen könnte und dadurch die Zukunftsmöglichkeiten eingeschränkt sein könnten.

Trotzdem sollten wir auch – oder gerade – in solchen Situationen immer an die obige Zauberformel denken: Mein Kind ist genau richtig, wie es ist. Dazu noch an folgendes Zitat von Remo Largo: „Das Kind ist nicht auf die Welt gekommen, um die Erwartungen seiner Eltern zu erfüllen.“ Und schon kann die Vision ganz oben wahr werden! 🙂

Unser Interview mit der Lehrerin, Buchautorin und 3-fachen Mutter Heidemarie Brosche wird Dir dabei helfen: es zeigt, was die ständigen (oft auch gut gemeinten) Beurteilungen in Schule, Familie, Verwandtschaft & Co. mit unseren Kindern machen. Und es zeigt, wie wir als Eltern damit umgehen können – vor allem vor dem Hintergrund, unsere Kinder zu stärken. Indem wir erkennen, dass solche Beurteilungen immer abhängig vom Wertsystem des Urteilenden sind – und dass die allermeisten vermeintlichen „Schwächen“ bei genauer Betrachtung genauso gut als Stärken gesehen werden können. Aus „zukunftshinderlichen“ Schwächen werden so „zukunftsförderliche“ Stärken! Gute Voraussetzungen für ein positives Selbstbild!

Aber sieh‘ am besten selbst: 😉

Bitte gib uns Dein Feedback zum Video – als >> Kommentar unten auf dieser Seite.
Oder als >> Like auf der Youtube-Videoseite! Vielen Dank!

Das lernst Du im Interview

  • Welche Folgen es für ein Kind hat, wenn es täglich und überall beurteilt wird („Du bist zu ruhig“, „Du bist zu laut“, „Du bist nicht fleißig genug“, „Du bist zu anhänglich“ etc.).

  • … egal ob daheim, in der Schule, im Verein, bei den Großeltern, beim Arzt etc.

  • Dass schon eine falsche Beurteilung den Lebensweg ändern kann

  • … aber selten etwas am „unerwünschten“ Verhalten des Kindes.

  • Dass jede Beurteilung zum Bestandteil des Selbstbildes werden kann – und so künftig nachhaltigen Einfluss auf das Denken & Handeln eines Kindes haben kann.

  • Was negative Beurteilungen unsere Kinder durch die Schule, Verwandte, Ärzte etc. mit uns Eltern machen.

  • Dass all diese negativen Beurteilungen immer abhängig vom Weltbild des Beurteilenden sind.

  • Und dass vermeintliche Schwächen fast immer auch als Stärke gesehen werden können!

  • Warum wir daher keine Angst haben brauchen, dass solche „Schwächen“ die Zukunft unseres Kindes versauen.

  • Dass unsere Kinder nicht dazu da sind, die Erwartungen von uns Eltern, von Lehrern, Großeltern etc. zu erfüllen.

  • Wie wir unsere Kinder und ihr Selbstbild schützen können, auch wenn wir die Beurteilungen durch Schule & Co nicht abstellen können.

  • Und vieles, vieles mehr!

Unsere Interviewpartnerin: Heidemarie Brosche

Heidemarie Brosche, 1955 in Neuburg/Donau geboren, ist seit vielen Jahrzehnten Grund- und Mittelschullehrerin und selbst Mutter von drei Söhnen. Sie ist leidenschaftliche Buchautorin und schreibt sowohl Kinder- & Jugend- als auch Sachbücher. Das Buch „Mein Kind ist genau richtig, wie es ist!“ ist nicht zuletzt wegen der Erfahrungen entstanden, die sie mit ihren eigenen Söhnen gemacht hat.

Ihre Website:
http://www.h-brosche.de

Bücher von Heidemarie Brosche

Letzte Aktualisierung am 20.03.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Aussagen unserer Interviewpartner/Vortragenden/Autoren stellen deren Meinung, Wissensstand und Erfahrung dar. Eine Anwendung erfolgt auf eigene Verantwortung. Weder wir noch die Interviewpartner/Vortragenden/Autoren übernehmen eine Haftung für persönliche oder sonstige Schäden oder Risiken, die sich als direkte oder indirekte Folge der Nutzung und Anwendung der Interview-/Vortrags-/Artikel-Inhalte ergeben. Bitte konsultiere einen Arzt oder einen anderen kompetenten Ratgeber Deines Vertrauens, bevor Du irgendwelche Vorschläge der Interviews/Vorträge/Artikel umsetzt.