Prof. Dr. Eva Rass

Das Interview – am Freitag, 30.09.2016

Mit spätestens einem Jahr in die Kita? Über die Risiken der frühkindlichen Fremdbetreuung

Interview verpasst? Zum Kongresspaket…

Es wird zur Normalität, dass Kinder mit spätestens einem Jahr in die Kita kommen. Jedes Kind zwischen dem 1. und 3. Lebensjahr hat sogar einen einklagbaren Rechtsanspruch auf frühkindliche Förderung in einer Tageseinrichtung oder in der Kindertagespflege. Doch welche Folgen hat eine frühkindliche Fremdbetreuung für die Entwicklung unsere Kinder? Wie fühlt sich ein 15 Monate altes Kind, das 40 Stunden in der Woche fremdbetreut wird und nur morgens und abends die Eltern um sich hat?

Frau Prof. Dr. Rass bewertet die frühkindliche Fremdbetreuung anhand der Bindungs- und Entwicklungspsychologie von Kindern, zitiert Studien und gibt klare Ratschläge, mit wie viel Jahren unsere Kinder wie viele Stunden pro Woche fremdbetreut werden sollten, damit die Kinder nicht unter den Nachteilen einer frühkindlichen Fremdbetreuung leiden.

Prof. Dr. Eva Rass im Interview mit Nicole Kikillus

Zur Person

Eva Rass

Prof. Dr. Eva Rass ist Honorarprofessorin der Hochschule Mannheim, Doktor der Erziehungswissenschaften, Grund- und Hauptschullehrerin und Analytische Kinder- und  Jugendlichen-Psychotherapeutin. In ihrer Praxis bietet sie  Einzel- und  Gruppentherapie,  kindzentrierte Familiengespräche,  Säugling/Kleinkind-Mutter/Eltern-Psychotherapie,  psycho-edukative Beratung und Supervision an.  Frau Dr. Rass übt Lehrtätigkeiten an verschiedenen Institutionen aus: Ärztliche Akademie für Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen e.V. München,  Pädagogische Hochschule Heidelberg, Hochschule Mannheim (Fakultät Sozialwesen), Institut für Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Heidelberg, Institut für Psychoanalyse und Analytische Psychotherapie Würzburg e. V.

Frau Rass ist Mama einer Tochter.

Bücher

Bindung und Sicherheit im Lebenslauf

Bindung und Sicherheit im Lebenslauf. Psychodynamische Entwicklungspsychologie

Eva Rass beschreibt die Entwicklung der menschlichen Psyche von der Schwangerschaft bis ins hohe Alter. Sie stellt die verschiedenen Phasen des Lebens als ein Kontinuum dar und zeigt, dass die Wege der Lebensgestaltung selbst im Erwachsenenalter unmittelbar von der aktiven Ausformung bestimmt sind: »Nichts fällt vom Himmel.«

Eva Rass beantwortet die hoch umstrittene Frage, was entscheidender ist, Umweltfaktoren oder Genetik, so: Die Struktur des entstehenden menschlichen Gehirns ist eine Widerspiegelung der gelebten Erfahrung. Besonders die ersten 18 Monate sind von größter Bedeutung; der Affektregulation und der Qualität der Bindung kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. Das Buch beginnt mit der Biologie der Schwangerschaft. Es stellt dann die folgenden Phasen des Lebens als ein Kontinuum dar.
Es wird deutlich, dass die Lebensgestaltung selbst im Erwachsenenalter von der aktiven Ausformung bestimmt ist.

Die erfahrene Kindertherapeutin Eva Rass erarbeitet eine Synthese der neuesten Entwicklungen in Bindungs- und Affektregulationstheorie, sozialer Neurowissenschaft und entfaltungsorientierter Psychoanalyse. Ihre Befunde sind, wie sie zeigt, evidenzbasiert.

Buch kaufen

Das Bild ist eine Visualisierung des digitalen Produkts!

Das Kinder-Gesundheitskongress

Kongresspaket 2016

Du hast es nicht geschafft, alle Interviews anzuschauen? Oder möchtest das in aller Ruhe auch später nochmal machen? Mehr Infos

  • Sofort-Zugang zu allen 18 Interviews – inkl. Download-Möglichkeit (MP4)
  • Alle Interviews auch als Audio-Datei zum Download (mp3)
  • Webinaraufzeichnung „Karies & Co  – Ursachen & Heilungschancen“
  • Bonus-Interview „Die Säulen der Familiengesundheit“
  • Weiteres, umfangreiches Bonusmeterial, z.B. gratis Ausgabe von „Mit Kindern wachsen“, Er/Beziehungs-Kurzratgeber, tolle Rezepte für grüne Familienkosmetik & plastikfreie Haushaltsmittel uvm.
Mehr Infos